Zu wenig Energie?

Weiteres aus: Aktuelles

Erstellt am: 26. Februar

Energiemangel / Energieräuber

Ich möchte heute zum Thema Energiemangel gern ein paar Anmerkungen und Übungen geben.

Warum fühlen wir uns manchmal energielos?

Dazu sollten wir uns zuallererst fragen:

Was oder wer entzieht mir Energie?
Was macht mir Stress?

Es kann sich hier um einen Job handeln, den wir nicht wirklich wollen, oder um Personen in unserem Umfeld oder die Familienmitglieder.

Hier wäre es gut, sich diesen Fragen zu stellen, um nähere Erkenntnisse zu erlangen.

Weiterhin ist die uns umgebende Technik – meist unterschätzt – einer der größten Energieräuber, angefangen vom Handy, PC, W-Lan, Satelliten, Funkwecker usw. Diesen Strahlungsquellen und dem Elektrosmog sind wir permanent ausgesetzt.
Bei meiner Arbeit als Innerwise Coach teste ich kinesiologisch sehr oft bei den Klienten Schlafprobleme, die aufgrund von hohen Strahlenbelastungen entstehen und unsere Gesundheit massiv belasten.

Ziel ist es, genau rauszubekommen, was für Störfelder sich um den Schlafplatz befinden und diese zu harmonisieren.

90% aller Krankheiten entstehen durch Energiemangel.
Nur wir selbst können dagegen etwas unternehmen.

Heute gebe ich dir hier einige kleine Übungen, die nicht viel Zeit in Anspruch nehmen, aber deinen Körper mit frischer Energie von innen heraus versorgen.

1. Stell dich mit gegrätschten Beinen etwa in Schulterbreite hin und greife mit den Händen die Ohrläppchen. Dabei fasst der rechte Daumen das linke Ohrläppchen und die andere Hand das rechte Ohrläppchen.
Nun die Ohrläppchen kräftig mit Daumen und Zeigefinger drücken und dabei mindestens 10 Kniebeuge machen.
Spür mal, wie sich das anfühlt. Das gibt auch einen Satz warme Ohren :-))

2. Die Handflächen kräftig aneinander reiben, danach die Ohren reiben und auch kneten.
Dann streichen die Hände über Kopf und Gesicht. 2-5 Mal sollten genügen.

3. Atemübung: tief einatmen mit drei kleineren Päuschen, kurz anhalten, und dasselbe beim Ausatmen.
Wiederhole dies ca. 10 Mal. Das sorgt für eine bewusste Atmung, steigert die Sauerstoffzufuhr und belebt den Geist.

4. Massiere deine Fußsohlen und besonders den großen Zeh und die Achillessehne.
Du weißt, das tut sehr gut!

Du kannst dir auch das Video zu Body Talk von Dr. Veltheim ansehen und diese Übungen durchführen. Das Video findest du auf meiner Webseite unter Angebote/Body Talk.

Diese kleinen unscheinbaren Übungen kannst du im Büro oder an jedem “stillen Örtchen” machen.

Nächste Themen werden sein:
Was kann ich gegen Elektrosmog tun bzw. diesen minimieren?
Wie kann ich meinen Schlafraum besonders schützen?
Welche Möglichkeiten zur Harmonisierung dieser Strahlungen gibt es?

Interessiert? Dann würde ich mich freuen, dich demnächst wieder in meinem Blog wiederzufinden.
Du kannst dich gern für meinen Newsletter eintragen, um nichts zu verpassen. Abmelden ist zu jeder Zeit möglich.

Ich wünsche allen eine gesunde und sonnige Zeit!

Sylvia

IMMER AKTUELL

Newsletter

Verpasse keine Neuigkeiten mehr und trage dich in den Heilharmonie-Newsletter ein. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.