Erkältungsbrot

Weiteres aus: Aktuelles

Erstellt am: 3. März

Gesundheit kann ganz einfach sein und trotzdem tun wir uns so schwer damit. Wir sind Gewohnheitsmenschen und jede kleine Veränderung verlangt uns viel ab, diese umzusetzen.

Es liegt in deiner Hand, welchen Weg du gehen möchtest!

Ich möchte dir heute an meinem Beispiel gern zeigen, wie ich meine Gesundheit unterstütze.
Wenn du das einen Monat lang umsetzt, wird es Gewohnheit für dich sein und wenn du es dann nicht tust, wird dir etwas fehlen…

Mein Start in den Tag sieht folgendermaßen aus:
Ich beginne mit dem Ölziehen, um die Schleimhäute im Mund und Rachenraum von Giften und Bakterien zu befreien, danach reinige ich meine Zunge und putze die Zähne und trinke im Anschluss 2 Gläser sauberes warmes Wasser (KEIN Leitungswasser!!!).

Anschließend gehe ich jeden Tag in den Garten, um auf der Wiese barfuß zu laufen.
Ja, auch jetzt noch bei 0 Grad. Das prickelt ordentlich und ich garantiere dir, du bist danach hellwach und es härtet dich ab.

Wenn du ein Trampolin hast, benutze es. Das lockert die Muskulatur. Mit tiefen Atemzügen lasse ich mit jeder Ausatmung Verspannungen und Blockaden bewusst los.

Danach nehme ich mir die Zeit für Yoga oder die 5 Tibeter Übungen und eine Meditation. Die kalte Dusche ist dann mein krönender Abschluss und gleichzeitig ein guter Start in den Tag. Dieses Morgenritual muss nicht lange dauern und wenn du auch nur einen kleinen Teil davon umsetzt, so ist das dein Anfang in die Veränderung und ein Gewinn für deine Gesundheit.

Rezepte und Empfehlungen

Ein frischgepresster Detox Shot stärkt noch zusätzlich mein Immunsystem.

Rezept:
1 filetierte Zitrone
1 filetierte Orange oder Mandarine
1 saftiger Apfel
etwas Ingwer
und Kurkuma (frisch) und etwas Cayenne-Pfeffer oder Chili

eine schnelle und stärkende Variante ist das Erkältungsbrot:
1 Scheibe Brot, etwas Butter, 1 Teelöffel Honig, 1-2 zerkleinerte Knoblauchzehen, 1 Teelöffel Thymian.
Brot dünn mit Butter bestreichen, darauf den Honig verteilen, darüber den Knoblauch und zum Schluss den Thymian (frisch oder getrocknet).

Kleine und wirkungsvolle Helferlein sind für mich ebenfalls die reinen ätherischen Öle.
Schon seit Tausenden von Jahren bieten ätherische Öle einfache und schnelle Lösungen für unsere Gesundheit. Wir finden ätherische Öle zur innerlichen und äußerlichen Anwendung in natürlichen aromatischen Verbindungen von Samen, Rinden, Stangen, Wurzeln, Blüten und anderen Pflanzenteilen. In jüngster Zeit führen ganzheitliche Ansätze und die zunehmende Wertschätzung alternativer Heilverfahren durch die Wissenschaft zu einer Wiederentdeckung der positiven Wirkung ätherischer Öle auf unsere Gesundheit.

Viele sind stark reinigend und wirken auf natürliche Weise antibakteriell.
Sie können beruhigende oder stimmungsaufhellende Wirkungen zeigen.
Die Anwendungsmöglichkeiten sollten mit einem Berater besprochen werden, um eine gezielte Wirkung zu erreichen.

DIE NATUR WAR, IST UND WIRD ES IMMER BLEIBEN: DIE ERSTE MEDIZIN DES MENSCHEN.
EMILY WRIGHT

Hier noch ein Tipp, um eine bereits beginnende Erkältung schnell zu lindern, ohne gleich den Ansturm in eine Apotheke zu tätigen:
Wenn wir für ca. 3 Tage alle Milch- und Getreideprodukte, Kaffee sowie Zucker weglassen, gewinnen wir in ganz kurzer Zeit unsere Gesundheit zurück.
Basische Vollbäder und Fußbäder helfen uns gut in der Erkältungszeit.

Regelmäßiges Nasenduschen ist vorbeugend gegen Entzündungen, da in beheizten Räumen unsere Schleimhäute schneller austrocknen und empfänglicher für Bakterien sind.

Ein ganz großer Killer für unserer Gesundheit sind Strahlungen – ob Handy, PC, WLAN usw. Wir werden förmlich bombardiert damit. Der Körper wird automatisch in einen Stresszustand versetzt, den er versucht mithilfe seiner Ressourcen (Mineralstoffe) wieder auszugleichen. Zusätzlich leben wir durch unsere falsche Ernährung oder zu viel Fleisch, Kaffee, Wein usw. in der Übersäuerung und entziehen damit noch zusätzlich Mineralien.

Leere Depots sind Nährboden für jegliche Krankheiten und lassen uns schneller altern.
Diese genannten Aufzählungen machen unser Immunsystem angreifbarer.
Sei achtsam, gönne dir immer wieder kleine Auszeiten ohne Technik und denke hierbei vielleicht auch an deine Kinder, die mit im Haushalt leben.
Die Kinder werden zunehmend unruhiger, unkonzentrierter oder haben schon Auffälligkeiten beim Durchschlafen.

Hierzu ein Beitrag vom Arzt Dr. Mutter

IMMER AKTUELL

Newsletter

Verpasse keine Neuigkeiten mehr und trage dich in den Heilharmonie-Newsletter ein. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.